Geführte Touren in den USA

Hawaii - Inselhüpfen in der Südsee

LiveZilla Live Chat Software
17 Tage 1790 km 1 2 3 4 5

Harley Davidson® Inselhüpfen in der Südsee / auf Hawaii (17 Tage)

Kommt mit, auf eine klassische Motorradtour durch die Vereinigten Staaten von Amerika. Die Insel Oahu, der Versammlungsplatz mit der Hauptstadt Honululu, seinen Ananasplantagen und Surferstränden, Maui die Insel der Täler, Vulkane und einsamer Strassen, die Garteninsel Kauai mit seinen Kaffeeplantagen, den wilden Klippen des Waimea Canyons und zu guter letzt Big Island, die grösste dieser einzigartigen tropischen Inseln mit seinen noch aktiven Vulkanen und schwarzen Sandstränden sind hier die Highlights.

Er„fahrt" mit uns eine geführte Tour mit einem unserer USA-Kenner als Reisebegleiter und der Kult-Motorradmarke überhaupt „Harley-Davidson®".

Wir haben für Euch eine gut durchgeplante Tour vorbereitet, die jeden Tag eine ordentliche Anzahl an Meilen zum Motorrad fahren vorsieht, aber auch die Sehenswürdigkeiten am Rande nicht zu kurz kommen lässt. Die Motorräder für unsere geführten Touren kommen meist aus dem Programm von Harley-Davidson® authorized rentals™.
Somit verfügen wir über eine hervorragende Auswahl an neuesten Modellen mit wenigen Meilen, die alle bestens für Euch vorbereitet sind. Als weiterer Vorteil wird die ganze Tour von einem Van begleitet. Hier wird das benötigte Gepäck während der Tour untergebracht und es können je nach Platzverfügbarkeit auch Begleitpersonen im Van mitfahren für Euch heißt das Motorradfahren pur!

Karte & Tourverlauf

USHAW guided map web

Tag 01: Flug nach Big Island – Hawaii
Flug mit renommierter Linienfluggesellschaft ab Eurem gewählten Abflugort nach Kailua-Kona auf dem Big Island (Umsteigeverbindung). Nach Ankunft am Flughafen werdet Ihr bereits von Eurem Guide erwartet und zu einem gut gelegenen Mittelklassehotel in Kailua-Kona gebracht. Big Island ist die größte der hawaiianischen Inselkette und bekannt für seine fünf Vulkane, von denen mit dem Mauna Loa und Kilauea noch zwei aktiv sind. Der Rest des Abends steht Euch in dem kleinen quirligen Ort zur freien Verfügung. Übernachtung in Kailua Kona.
UNSER TIPP: Es bietet sich ein Vor-Programm in San Francisco an.


Tag 02: Big Island – Hawaii – die Insel der Vulkane (ca. 350 km)
Am Morgen übernehmt Ihr Eure Bikes bei der örtlichen Vermietstation, um anschließend in den Südosten der Insel zu starten. Die ersten Kaffee-Plantagen, schwarze Lava Sandstrände und der Hawaii Vulkan Nationalpark stehen auf dem Programm. Dort besucht Ihr mehrere Aussichtspunkte und mit etwas Glück könnt Ihr die immer wieder mal austretende Lava des noch aktiven Vulkanes sehen. Übernachtung in Kailua-Kona.
UNSER TIPP: Helikopter Flug über die Wasserfälle und den Vulkan.

Tag 03: Parker Ranch und Küstenstrassen im Norden (ca. 310 km)
Heute Morgen fahrt Ihr zur Nordostküste und somit auch in das Landesinnere. Die kurvenreiche Strecke führt Euch entlang an der Küste bis in den Ort Waimea, dem Hauptsitz der Parker Ranch. Diese ist mit über 90.000 Hektar Landfläche und ca. 60.000 Rindern die größte Ranch der USA. Als Drehort für den Film „Jurrasic Park" ist diese Gegend auch weltweit bekannt geworden. Der „Ironman", die jährliche Weltmeisterschaft der Triathleten, wird übrigens auch hier auf der Insel ausgetragen. Am Abend erreicht Ihr Euren ursprünglichen Ausgangsort Kailua-Kona und gebt Eure Bikes wieder bei unserer Harley-Davidson®-Vermietstation ab. Den Abend könnt Ihr in einem netten Restaurant in der Nähe des Hotels verbringen. Übernachtung in Kailua-Kona.

Tag 04: Oahu – Tantalus Drive – Pali Lookout (ca. 90 km)
Am Morgen startet Ihr zu Eurem ersten kurzen 35 Minuten Flug auf die Nachbarinsel Oahu und in die Hauptstadt des Archipels nach Honolulu. Nach der Ankunft erfolgt der Transfer zu Eurem Hotel am lebhaften Waikiki Beach, unweit des Strandes und des Vergnügungszentrums. Nach der Mittagspause übernehmt Ihr Eure Leihmaschinen bei der Vermietstation und umfahrt das Wahrzeichen der Insel, den Diamond Head. Weiter geht es entlang der Küste und Ihr erreicht den Pali Lookout. Hier bekommt Ihr den ersten guten Überblick über diese schöne Insel. Das nächste Highlight ist der kurvenreiche Tantalus Drive, der uns hoch über die Stadt führt. Vom dortigen Aussichtspunkt habt ihr einen hervorragenden Ausblick auf Pearl Harbor, Honolulu, den Diamond Head und Waikiki Beach. Übernachtung in Waikiki.

Tag 05: Surfer Paradies North Shore – Shrimp Farmen (ca. 160 km)
Die heutige Etappe wird etwas länger. Ihr erreicht am Vormittag die North Shore, wo sich die bekannten Surfer Strände wie der Sunset Beach, die Waimea Bay oder der Topspot die Banzai Pipeline befinden. Im Winter kommt hier die weltweite Surf Elite zusammen, um sich in den bis zu 15 Meter hohen Wellen auszutoben. Ihr besucht hier die musikalische Familie unseres leider 2010 verstorbenen Künstler-Freundes Ron Artis. Man sagt, dass 95% aller Wandmalereien auf der Insel auf Sein Konto gingen und was er aus alten Surfboards machte, werden wir auch sehen. Lasst Euch mal überraschen. Hier in dem kleinen Ort Haleiwa gibt es noch eine weitere Spezialität, das hawaiian shaved ice, mit seinen unzähligen Geschmacksrichtungen. Die langen Schlangen vor den Buden sprechen für sich. Am Nachmittag fahrt Ihr wieder entlang der Küste, vorbei an zahlreichen Shrimp Farmen. Und was wäre die Reise ohne einen kurzen Stopp, um zumindestens mal eine Portion dieser Köstlichkeiten, so frisch, wie fast nirgendwo auf der Welt, zu probieren. Übernachtung in Waikiki.

Tag 06: Pearl Harbor – Dole Ananas Plantage – Westküste (ca. 150 km)
Am Morgen besucht Ihr als erstes Pearl Harbor. Die dortige Gedenkstätte gibt Euch eine sehr gute Übersicht über dieses amerikanische Denkmal im Pazifik. Rechtzeitig zur Mittagspause erreicht Ihr, vorbeikommend an großen Orchideen- und tropischen Blumenplantagen, die Firma Dole, welche unter anderem weltweit für seine Ananas bekannt ist. Inmitten dieser großen Plantagen liegt ein Besucherzentrum, welches Euch einen hervorragenden Einblick in die Geschichte dieser süßen Frucht gibt. Mit dem Pineapple Express unternehmt Ihr eine Zugfahrt mitten durch die Anbaufelder hindurch. Am Nachmittag erreicht Ihr auf einer herrlichen Strecke, durch den tropischen Urwald, wieder Waikiki, wo Ihr Eure Maschinen abgebt und die Zeit noch gut zum Shoppen nutzen könnt. Übernachtung in Waikiki.

Tag 07: Kauai die Garten Insel (ca. 80 km)
Am Morgen werdet Ihr früh abgeholt, um Euren kurzen 35 Minuten Flug nach Kauai in Angriff zu nehmen. Nach der Ankunft erfolgt der Transfer zu Eurem Hotel, in der Nähe des einheimischen Ortes Lihue/Kapaa. Der schöne Sandstrand liegt direkt nebenan. Von dort aus geht es gegen Mittag zur örtlichen Vermietstation, wo Ihr Eure Maschinen übernehmt. Die heutige Orientierungstour führt Euch in den historischen Ort Poipu. Durch den Eukalyptusbaum-Tunnel geht es entlang von Salzsalinen zum spouted horn, einem Meeresgeysir, der durch seine Wasserfontäne immer einen herrlichen Regenbogen bildet. Am Nachmittag besucht Ihr dann die Wasserfälle über den Wailea Fluss. Über eine kleine Stichstraße fahrt Ihr zum Fluss, um ein altes nachgebautes Fischerdorf zu besuchen. Dort ist auch das Set des Dschungeldorfes des Films „Outbreak", mit den Stars Dustin Hoffman, Rene Ruso, Morgan Freeman und Kevin Spacey, welches gegen eine geringe Eintrittsgebühr zu besichtigen ist. Bevor wir am Nachmittag wieder unser Hotel erreichen, stoppen wir noch bei den Überbleibseln des Coco Palms Hotel. Dort wurde der wohl erfolgreichste Elvis Film „Blue Hawaii" gedreht. Den Song daraus „Rock a Hula Baby" sollte eigentlich jeder kennen. Das Hotel wurde nach einem Tropensturm im Jahre 1992 zerstört und geschlossen. Es sind aber Bestrebungen im Gange, es wieder neu aufzubauen. Übernachtung im Raum Lihue/Kapaa.

Tag 08: Kauai Kaffee – Waimea Canyon (ca. 160 km)
Heute startet Ihr Eure Tour als erstes zur Kauai Coffee Company, der einzigen Kaffee-Plantage der Insel, wo nahezu jede Bohne, mit einer großen Auswahl an Geschmacksrichtungen, selbst geröstet wird. Auf einer kurzweiligen Tour erfahrt Ihr mehr über die Geschichte der edlen Arabica Bohne. Natürlich habt Ihr die Möglichkeit, ausreichend von diesem köstlichen schwarzen Getränk zu probieren. Auf dem Weg zum einzigartigen Waimea Canyon, welcher auch der Grand Canyon des Pazifik genannt wird, besucht Ihr noch das russische Fort Elizabeth. Ja, Ihr hört richtig. Russland hatte mal eine Kolonie in der Südsee, auch wenn es nicht von langer Dauer war. Wenn Ihr Fans der TV Serie Magnum P.I. seid, wird Euch die Landschaft des Canyons bekannt vorkommen. Denn dies war der Helikopter Spielplatz seines besten Freundes TJ. Die rote Erde wechselt sich hier mit Regenwald und schroffer Steilküste ab und der Kurvenspaß ist garantiert. Übernachtung im Raum Lihue/Kapaa.
UNSER TIPP: Helikopter Flug entlang der Küste und des Waimea Canyons.

Tag 09: Wailua River – Kilauea – Na Pali Küste (ca. 150 km)
Heute seht Ihr Euch mal quasi im Landesinneren und an der Na Pali Küste im Norden um. Entlang der einzigen schiffbaren Wasserstraße Hawaii's, dem Wailua Fluss, werdet Ihr wieder mit einer tollen Aussicht auf den Fluss und die bereits bekannten Wasserfälle belohnt. Der nächste Punkt auf Eurer Tour ist die Steilküste beim 1913 erbauten Kilauea Leuchtturm, welche ein Rückzugsgebiet für viele bedrohte Vogelarten ist. Und mit etwas Glück bekommt Ihr von hier oben Buckelwale zu sehen. In der Nähe des Nobelortes Princeville eröffnet sich der Blick auf das Schwemmland und die Tarofarmen. Dieses Grundnahrungsmittel der Inseln gibt es in allen Speisevariationen. Früher wurde hier sogar mal Reis angebaut. Ihr folgt der Straße weiter in Richtung der alten Hippiekolonie, am Kee Beach. Auf dem Weg liegen noch zwei fotogene Lavahöhlen und man fühlt sich mit den weißen Sandstränden nun doch endgültig in der Südsee angekommen. Bei frischem Fisch und Meeresfrüchten lasst Ihr in einem netten Restaurant den Abend ausklingen. Übernachtung im Raum Lihue/Kapaa.

Tag 10: Maui die Insel der Täler
Am Morgen startet Ihr zum Flughafen von Kauai, um den nächsten kurzen 30 Minuten Flug auf die Insel Maui in Angriff zu nehmen. Nach Ankunft erfolgt der Transfer nach Lahaina-Kaanapali, wo Ihr Euer Hotel, am schönsten Strand der Insel, bezieht. Nutzt den Tag, um Euch am berühmten Kaanapali Beach zu erholen und etwas zu relaxen. Direkt gegenüber liegen die beiden Inseln Lanai und Molokai, die sich auch als Ausflugsziele anbieten. Das in Laufdistanz liegende Whalers Village bietet jede Menge Restaurants, Bars und Shops für jeden Geschmack an. Am späten Nachmittag holt Ihr Eure Motorräder in Lahaina, bei unserer Vermietstation, ab und Ihr könnt bereits die alte Walfängerstadt Lahaina erkunden.

Tag 11: Iao Nadel – Nordwestküste – Honolua Bay (ca. 110 km)
Am Vormittag startet Ihr zu einer schönen Tagestour, entlang der Nordwestseite der Insel, in deren Verlauf Ihr auch die Iao Nadel und den unterhalb liegenden Park der Tempel besucht. Vorher steht noch der Harley®-Händler in der Inselhauptstadt Kahului auf dem Programm. Über die enge, teils nur einspurige, Küstenstraße geht es dann auf die Nordwestseite der Insel. Wunderschöne Aussichtspunkte wechseln sich mit Meeresbuchten ab, die zum Schwimmen und Schnorcheln einladen. Den Abend könnt Ihr im nahe gelegenen historischen Ort Lahaina verbringen. Ein Besuch des Hard Rock Cafes oder des Cheeseburger-in-Paradise-Restaurants sind ein Muss. Übernachtung in Lahaina-Kaanapali.

Tag 12: Haleakala Vulkan – Protea und Lavendel Farmen (ca. 230 km)
Warme Klamotten? – Was? – Für Hawaii? Ja Leute, nicht lachen! Am frühen Morgen führt Euch die Straße zur Inselhauptstadt Kahului und von dort geht es über eine 65 Kilometer lange und kurvenreiche Strecke hoch auf den über 3055 Meter hohen Vulkangipfel des Haleakala. Der Ausblick von dort oben sucht weltweit seinesgleichen und am Morgen kann es dort oben schon mal nur lausige 10 Grad haben. Mit etwas Glück seht Ihr die uns bereits bekannten und beiden höchsten Vulkanberge Hawaii's, auf dem etwa 180 Km entfernten Big Island. Im Anschluss lasst Ihr Euch von einem kräftigen Frühstück in Grandma's Coffee House verwöhnen. Danach geht es weiter auf eine Lavendel- und Protea-Farm. Die Besichtigung dort ist mit einer kleinen selbst geführten Tour verbunden und ist sehr interessant. Der Nachmittag steht Euch heute zum Ausruhen zur freien Verfügung. Nutzt die Zeit, um Euch für den Abend vorzubereiten. Bei Interesse besucht Ihr den wohl besten Luau aller Inseln in Lahaina. Dieses polynesische Fest, mit seinen traditionellen Gerichten und Hula-Tanzaufführungen aus der ganzen Südsee, ist definitiv ein Muss. Übernachtung in Lahaina-Kaanapali.
UNSER TIPP: Lahaina Luau Dinner Show

Tag 13: Road to Hana (ca. 280 km)
Diese Straße wird Euch das ganze Leben lang in Erinnerung bleiben: 80 km von der Inselhauptstadt entfernt, geht es vorbei an unzähligen Surferstränden, meist entlang der Küste und über 54, teils nur einspurig zu befahrende, Brücken in den verschlafenen Ort Hana. Das Meer wechselt sich hier mit Regenwald, Flüssen und Wasserfällen ab. In der Nähe von Hana liegt auch das Mausoleum von Charles Lindbergh, des ersten Menschen, der den Atlantik allein im Flugzeug überquert hatte. Am späten Nachmittag erreicht Ihr wieder Lahaina und gebt Ihr Eure Bikes bei unserer Vermietstation ab. Übernachtung in Lahaina-Kaanapali.

Tag 14: Maui – Badeaufenthalt – Motorradmiete Verlängerung
Der heutige Tag steht Euch für Eure eigenen Aktivitäten zur freien Verfügung. Nutzt den Tag, um Euch am Strand zu erholen oder in den Ort, zum Bummeln und Einkaufen, zu fahren. Wer möchte, kann sein Motorrad noch für einen weiteren Tag mieten und auf eigene Faust eine Tour unternehmen. Vom Whalers Village aus, welches nahe am Hotel liegt, gibt es einen praktischen Bus-Shuttle nach Old Lahaina. Für die Unternehmungslustigen bietet sich auch ein Tagesausflug auf die vorgelagerten Inseln an oder eine Tauchbootfahrt in die Unterwasserwelt des Pazifiks. Übernachtung in Lahaina-Kaanapali.

Tag 15: Heimflug von Hawaii nach Europa
Ihr könnt den Vormittag noch zum Baden und Erholen nutzen. Im Laufe des Nachmittags erfolgt der Hotel-Shuttle zum Flughafen von Maui. Heimflug mit renommierter Linienfluggesellschaft über das amerikanische Festland (Umsteigeverbindung) zurück zum Ausgangspunkt Eurer Reise.

Tag 16: Flug vom US-Festland nach Europa
Durch die Zeitverschiebung und den Spätflug kommt Ihr erst heute auf dem amerikanischen Festland an und fliegt von hier aus weiter nach Europa. Alternativ könnt Ihr ein Stop-Over-Programm auf dem US-Festland nutzen. Hier bieten sich z.B. San Francisco, Los Angeles, Las Vegas, Chicago, Atlanta oder New York an.
UNSER TIPP: Verlängerungsprogramm in New York

Tag 17: Ankunft in Europa
Ankunft an Eurem Abflugort am Vormittag. Ende der Reise.

– Änderungen vorbehalten –

Mindestteilnehmer 12 Personen.
Nach Oben

Wichtige Informationen!


Wichtige Informationen für unsere Kunden: